Alle ViveLaCar Pressemitteilungen

Flexibel, schnell verfügbar und große Auswahl: Auto-Abo ViveLaCar garantiert eine neue Leichtigkeit

  • •  Auto-Abo-Plattform setzt auf voll digitalisierte Prozesse
  • •  Autonutzung so einfach und flexibel wie nie
  • •  Nutzen, was es schon gibt: ausschließlich Bestandsfahrzeuge
  • •  NEU: Auch leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen im Angebot

Mit dem neuen Auto-Abo ViveLaCar kehrt die Leichtigkeit ins Automobilgeschäft zurück. Und das sowohl für Endkunden als auch für Marken-Vertragshändler. Die vom Stuttgarter Startup entwickelte Plattform bietet Endverbrauchern eine große Auswahl sofort nutzbarer Fahrzeuge von Marken-Vertragshändlern zu fixen Konditionen und mit einer einzigartigen Flexibilität im Auto-Abo an.

ViveLaCar setzt dabei auf voll digitalisierte Prozesse und eine extrem schlanke Struktur. Nur wenige Monate nach dem Start in Deutschland sind bereits mehr als 100 Vertragshändler verschiedener Marken mit rund 300 Standorten als ViveLaCar-Partner registriert. Über 600 Fahrzeuge stehen zur attraktiven Nutzung im Abonnement zur Verfügung – und täglich werden es mehr und das Angebot wird ausgebaut: Ab sofort bietet ViveLaCar auch leichte Nutzfahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen an und wendet sich nun auch an Firmenkunden. Das sorgt für Flexibilität im Fuhrpark und eine noch bessere Möglichkeit, Auftragsspitzen abzufangen.

Easy und flexibel: Auto auf der Plattform www.vivelacar.com aussuchen, registrieren und buchen, beim Marken-Vertragshändler abholen und fahren – so lange man will. Weil das Leben voller Veränderungen steckt, Überraschungen inbegriffen, lässt sich nicht alles langfristig planen. Mehr und mehr Endverbraucher wollen zwar auf die eigene Mobilität nicht verzichten, scheuen allerdings die Verpflichtungen und Finanzmittel, die mit der Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs verbunden sind. ViveLaCar liefert mit seinem Auto-Abo die ideale Lösung. Dank unterschiedlicher Kilometer-Pakete, einer kilometergenauen Abrechnung, dem All-Inklusive-Preis und der sofortigen Verfügbarkeit von mehr als 600 Fahrzeugen vieler Marken von Alfa Romeo bis Volkswagen bietet die Plattform bedarfsgerechte Mobilität.

Wer weiß schon, was morgen ist

Diesel-Fahrverbote, neue Antriebe, neue Technologien… Nachwuchs kündigt sich an oder ein neuer Job steht bevor… ViveLaCar bietet dem Abonnenten eine außergewöhnliche Flexibilität bei nur drei Monaten Kündigungsfrist ohne Mindestlaufzeit. Zudem können Abonnenten ihr Kilometerpaket schon ab Herbst monatlich wechseln und es so ihrem konkreten Bedarf anpassen. Buchung, Abrechnung und Verwaltung des Abos erfolgen vollständig digital und auf den Kilometer genau. Mehrkilometer werden gemäß der getroffenen Vereinbarung berechnet, Minderkilometer im nächsten Monat automatisch gutgeschrieben.

Ressourcen werden geschont

ViveLaCar bietet ausschließlich Bestandsfahrzeuge von Marken-Vertragshändlern zur Nutzung im Abonnement anbietet. Damit werden Ressourcen geschont – das Auto gibt es schon und muss nicht erst gebaut werden – und der Abonnent kommt schnell zu seinem Auto. In der Regel wird ein Auto innerhalb von maximal fünf Tagen „vor Ort“, also in der Nähe des Abonnenten vermittelt, sodass auch keine zusätzlichen Transporte erforderlich sind. ViveLacar bringt Händler und Abonnent zusammen und ermöglich somit auch ein hochwertiges Marken- und Serviceerlebnis.

Alles drin außer Tanken

Im jeweiligen Paketpreis sind die Kosten für Zulassung, Steuern, Versicherung, Wartung bereits inklusive. Der Abonnent muss also lediglich tanken und gegebenenfalls Betriebsstoffe nachfüllen.
Für den Handel und die Hersteller ist das Auto-Abo von ViveLaCar gleichermaßen interessant und zugleich eine Chance, neue Modelle oder Technologien am Markt einzuführen. So kann zum Beispiel das noch fehlende Vertrauen in Hybrid- oder Elektrofahrzeuge mit einem Auto-Abo von ViveLacar aufgebaut werden, denn der Abonnent hat die Möglichkeit, ohne Risiko entsprechende Fahrzeuge kennenzulernen.


Pressemitteilung .pdf downloaden
Entdecken

Trend-Studie belegt stark wachsendes Interesse an Auto-Abo – ViveLaCar startet in Deutschland mit passendem Angebot

•    Easy: Auto-Abo spart Zeit, Nerven und Geld
•    Flexibel: Jederzeit kündbar – Abrechnung nach Kilometern
•    Digital: Kein Papierkram und volle Kostenkontrolle
•    Sofort: Attraktive Bestandsfahrzeuge von Markenhändlern

Mit dem smarten Auto-Abo-Angebot sorgt das Stuttgarter Start-up ViveLaCar für frischen Wind auf dem Automobilmarkt und liegt damit voll im Trend: Innerhalb von nur sechs Monaten ist das Interesse der Autofahrer an dieser neuen Form der Nutzung um 50 Prozent gestiegen. Zeitgleich mit den  Messeauftritten auf der Internationalen Funkausstellung (IFA, 6.-11. September 2019) in Berlin sowie auf der „IAA New Mobility World“ in Frankfurt/Main (10.-15. September 2019) erfolgt nun der bundesweite Start.

Ein Auto nutzen so einfach wie Filme streamen! Dass das geht, beweist ViveLaCar und bietet Bestandsfahrzeuge von Marken-Vertragshändlern seit Juni in Modellregionen zur flexiblen Nutzung in Abonnement an. Das jetzt ab sofort bundesweit verfügbare Auto-Abo bietet Endkunden bezahlbare Mobilität, ohne sich lange binden zu müssen. Eine aktuelle Trend-Studie von PULS Marktforschung aus dem August belegt, dass sich bereits mehr als 30 Prozent der befragten Autokäufer eine Fahrzeugnutzung auch im Abo vorstellen können – eine Steigerung von 50 Prozent innerhalb von nur sechs Monaten.

Transparent, keine versteckten Zusatzkosten und kein Risiko.

Im Abo sind die Kosten wie Vollkaskoversicherung, Kfz-Steuer, Werkstatt- und Inspektionskosten bereits inklusive. Die Bestellung erfolgt voll digital und ist binnen kürzester Zeit erledigt – und so einfach geht es: Fahrzeug auf der Plattform auswählen, Kilometer-Paket wählen, Buchung online abschließen, Fahrzeug beim lokalen ViveLaCar-Partner abholen und dann in Zukunft lediglich tanken. Bequemer geht es nicht. Das spart neben Zeit und Nerven auch noch Geld, denn im monatlichen Abo-Preis ist bereits alles an Fixkosten enthalten. Es gibt kein Risiko für Wartung und Verschleiß und das Abonnement kann jederzeit gekündigt werden.

Bei den angebotenen Fahrzeugen handelt es sich ausschließlich um Neuwagen und neuwertige Gebrauchtwagen bis zu einem Alter von zwei Jahren. Somit werden nachhaltig bestehende Ressourcen genutzt und zudem sind die Fahrzeuge sofort verfügbar. Schon zum Start hat vivelacar.com mehr als 500 Fahrzeuge von über 100 zertifizierten ViveLaCar-Partnern aus ganz Deutschland im Programm – von Alfa Romeo bis Volkswagen. Täglich kommen weitere Angebote und Standorte hinzu.


„Mit unserem Auto-Abo bieten wir einen völlig neuen Absatzkanal und  vereinfachen die Abläufe für Endkunden und Händler gleichermaßen. ViveLaCar ist die ideale Lösung für Menschen, die sich mehr Flexibilität wünschen und gleichzeitig nicht auf das Auto verzichten möchten oder können“, so Mathias Albert, CEO und Gründer.

Die jetzt erschienene Trend-Studie der PULS Marktforschung bestätigt ein stark wachsendes Interesse am Auto-Abo: Mehr als 30 Prozent der befragten Autofahrer können sich eine Fahrzeugnutzung im Abo vorstellen – dies ist eine Steigerung um 50 Prozent zum Januar 2019. „Die Akzeptanz für Auto-Abo wächst rasant an in Deutschland. Dies zeigt die Studie ganz klar – es ist ein nachhaltiger Trend“, so Dr. Konrad Weßner, Geschäftsführer der PULS Marktforschung GmbH.



Die Studie steht im Bereich PRESSE als kostenfreier Download zur Verfügung!

Wir stellen aus:     IFA, 6.-11. September 2019, Berlin
IAA, New Mobility World, Halle 5.0, Stand B02

Seien Sie unser Gast beim IAA-Presse-Talk „Keep cool mit dem Auto-Abo von ViveLaCar!“ am 11. September von 15 bis 17 Uhr am Messestand in Frankfurt/Main.  Für Fragen und Interviews stehen unter anderem Gründer und CEO Mathias R. Albert sowie CSO Florine von Caprivi und weitere Experten zur Verfügung. Interview-Anfragen können vorab an presse@ViveLaCar.com gesendet werden.


Pressemitteilung .pdf downloaden
Studie .pdf downloaden

Entdecken

Auto-Abo-Plattform ViveLaCar überzeugt Marken-Vertragshändler und Investoren

•    Soft Launch in vier Modellregionen angelaufen
•    Bereits über 100 Autohäuser angeschlossen
•    Pre-Seed-Finanzierung ermöglicht schnelles Wachstum

Das in Stuttgart gegründete Start-up ViveLaCar bietet als erste und einzige Abo-Plattform weltweit junge Gebrauchtfahrzeuge und Neuwagen von Marken-Vertragshändlern im flexiblen Auto-Abo für Endkunden an. Bereits über 100 Autohäuser verschiedener Marken haben sich für eine Zusammenarbeit mit der Abo-Plattform entschieden. „Wir bieten dem Markenvertragshändler einen neuen Absatzkanal und offerieren dem Endkunden ein Auto-Abonnement mit allen von ihm gewünschten Vorteilen: schnelle Verfügbarkeit, unkomplizierte Abwicklung und vollumfänglicher Service bei einer völlig neuen Vielfalt und Flexibilität. ViveLaCar schafft die ideale Verbindung einer  steigenden Nachfrage für das Auto-Abo mit dem bisher ungenutzten Bestand des Markenvertragshändlers“, so Florine von Caprivi, CSO der ViveLaCar GmbH.

Ein Auto abonnieren so einfach wie Filme streamen? Schon heute nutzen verschiedenen Studien zufolge mehr als 45 Prozent aller Bundesbürger Abo-Modelle wie Spotify oder Netflix. Warum also nicht auch beim Auto? „Unsere Gesellschaft wandelt sich mehr und mehr zu einer Subscription Economy – dies bedeutet, dass der Kunde lieber für ein gewünschtes Produkt bezahlt, welches seinen momentanen Bedürfnissen entspricht, als für eines, welches mit allen Belastungen des Eigentums einhergeht. Daher ist das Auto-Abo die perfekte Antwort auf sich ändernde Kundenbedürfnisse“, so Mathias R. Albert CEO und Founder der ViveLaCar GmbH. Los geht‘s zunächst in den Regionen Berlin, Hannover, Stuttgart und im Ruhrgebiet. Bis zum Jahresende wird das Angebot in ganz Deutschland sowie Österreich und der Schweiz verfügbar sein. 

Schon zum Start bietet vivelacar.com mehr als 300 Fahrzeuge von über 100 zertifizierten Vive-la-Car-Partner mit über 300 Standorten in ganz Deutschland an. Damit verfügt das Start-up schon jetzt über das größte Angebot an Abo-Fahrzeugen.

Das Konzept überzeugt nicht nur die Marken-Vertragshändler, sondern auch Investoren. In einer ersten Pre-Seed-Finanzierung hat sich die ViveLaCar GmbH zusätzliche Finanzmittel gesichert.

Die Vector Venture Capital GmbH sowie das Land Baden-Württemberg stellen im Rahmen des Pilotprogramms „Start-up BW“ Pre-Seed-Kapital für ein schnelles Wachstum zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem einzigartigen Konzept nicht nur viele Marken-Vertragshändler, sondern auch strategisch starke Partner überzeugen können.“, so Mathias R. Albert, CEO und Founder der ViveLaCar GmbH.


Pressemitteilung .pdf downloaden

Entdecken

ViveLaCar startet international durch: Auto-Abo-Plattform expandiert nach Österreich

•    Die Revolution für den Autofahrer und den Autohandel
•    Ohne Risiko bei voller Transparenz
•    Gratis-Refinanzierung für den Handel

Als weltweit erste und einzige Abo-Plattform bietet das in Stuttgart ansässige Start-up ViveLaCar seit April in Deutschland unter www.vivelacar.com junge Gebrauchtfahrzeuge und Neuwagen von Marken-Vertragshändlern im flexiblen Abonnement an. Dabei übernimmt die Plattform die komplette Abwicklung bis hin zur Kundenbetreuung. Der Abo-Preis enthält das gewählte Kilometer-Paket sowie die Kosten für Versicherung, Steuer und Wartung. Jetzt wird das smarte und innovative Konzept international ausgerollt – im ersten Schritt in Österreich.

Für den Österreich-Start hat sich das junge Start-up-Unternehmen mit Martin Rada einen echten Automobil-Experten an Bord geholt. Der Branchenkenner hat in der Automobilindustrie zahlreiche Stationen durchlaufen, etwa bei Fiat Chrysler Automobile (FCA) und Renault, wo er unter anderem als General Manager verantwortlich für verschiedene europäische Märkte wie Deutschland oder Dänemark war. Für ViveLaCar Wien, eine hundertprozentige Tochter der deutschen Gesellschaft, wird Martin Rada die Zusammenarbeit mit den österreichischen Marken-Vertragshändlern vorantreiben und die Plattform im Markt etablieren.

ViveLaCar bietet Marken-Vertragshändlern einen neuen Absatzkanal und offeriert Endkunden ein Auto-Abonnement – schnell verfügbar, unkompliziert abzuwickeln und mit vollumfänglichem Service bei einer völlig neuen Vielfalt und Flexibilität. Somit schafft die Plattform die ideale Verbindung zwischen der steigenden Nachfrage für das Auto-Abo und dem bisher ungenutzten Bestand des Marken-Vertragshändlers. ViveLaCar baut keinen eigenen Fahrzeugbestand auf, sondern bietet dem Endkunden junge Gebrauchtwagen und vorhandene Neuwagen zur Nutzung im attraktiven Abo an. Als Partner von ViveLaCar bietet der Händler je nach Bedarf oder Lagersituation Modelle aus seinem Vorführ-, Kurzzulassungs- oder Jungwagen-Angebot (bis zwei Jahre) bei ViveLaCar online an.  Die Auslieferung und Rücknahme nimmt der ViveLaCar-Partner per Smartphone vor. In einer speziell entwickelten APP wird der Zustand des Fahrzeugs festgehalten und transparent protokolliert – papierlos, ganz einfach und in weniger als zehn Minuten erledigt. Anfallende Garantie- und Servicearbeiten erledigt ebenfalls der ViveLaCar-Partner. So bleibt er voll in die Wertschöpfungskette eingebunden.

Das im Abo ausgelieferte Fahrzeug wird zentral über die Plattform ViveLaCar versichert und auch die vollständige Refinanzierung ist auf Wunsch gewährleistet. Die Zinsen sowie die Abschreibung werden dem Händler monatlich direkt gutgeschrieben. Auch die Gebühren für Wartung und Verschleiß gehen dem Händler monatlich zu. Ein Algorithmus sorgt für die sekundengenaue Aufteilung der Abo-Gebühr an die beteiligten Partner.

 

 
 

Martin Rada wird für ViveLaCar Wien, eine hundertprozentige Tochter der deutschen Gesellschaft, die Zusammenarbeit mit den österreichischen Marken-Vertragshändlern vorantreiben und die Plattform im Markt etablieren.

Pressemitteilung .pdf downloaden

Entdecken